banner

medien videos

Videos


Eine kleine Sammlung von Filmen und Video-Clips zu verschiedenen Themen. Bei den Links findet Ihr außerdem eine Auswahl von Webseiten, über die ihr linke Dokumentationen bestellen könnt.

thumbnail

Arbeiten ohne Chefs in Argentinien [ARTE]

In der ARTE Reportage vom 2. Mai 2009 über selbstverwaltete Fabriken in Argentinien werden unter anderem Interviews zur Fliesenfabrik FASINPAT (Fábrica sin Patrones, früher Zanon) gezeigt. Mehr dazu gibt es dann anhand eines Dokufilms und eines Referats mit aktuellen Infos bei der Veranstaltung am Mittwoch, den 16. Mai.

[mehr]
thumbnail

Fernseh-Beiträge zu Nazis in der BRD

Hier eine Auswahl einiger relativ kritischer Beiträge aus TV-Magazinen. Grundsätzlich sind diese Sendungen mit Vorsicht zu genießen: sie behandeln das Problem des Faschismus in erster Linie unter bürgerlich-moralischen Gesichtspunkten und gehen nicht in die Tiefe. Staatliche Politik wird von ihnen allenfalls in besonders krassen Fällen kritisiert.
Die aufgeführten Clips liefern aber ein paar recht gut recherchierte Beispiele für die Gefahr die von den Nazis ausgeht, die Relativierung von Seiten des Staates und ähnliches.

[mehr]
thumbnail

Wer Gewalt sät – von Brandstiftern und Biedermännern

Die heutigen Nazistrukturen in der BRD haben ihren Ausgang maßgeblich Anfang der 1990er Jahre. Damals gab es einen enormen gesellschaftlichen Rechtsruck, tagtäglich gab es Brandanschläge und Übergriffe auf MigrantInnen, rechte Parteien erhielten enormen Zulauf. Der Dokumentarfilm des WDR von 1993 insbesondere über die rassistischen Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen 1992, stellt die damalige Situation eindrücklich dar. Ein besonderer Blick wird auf das Verhalten der Behörden und auf die bundesdeutsche Politik gelegt. Mit Bildern von den Pogromen, von Pressekonferenzen und der Medienberichterstattung wird deutlich gemacht, wie MigrantInnen dem rechten Mob ausgeliefert wurden, Politiker logen und heuchelten, die Polizei sich gegenüber den Brandstiftern zurückhielt und die bürgerlichen und rechten Parteien von ihrer rassistischen Hetze profitierten. Die Bilder und Aussagen des Filmes können viel zum Verständnis einiger zentraler Elemente des Aufkommens der faschistischen Bewegung in der BRD seit den 90er Jahren beitragen. Er beleuchtet u.a. das Verhältnis des Staates zu den Nazis, die Rolle der Medien, den Rassismus der bürgerlichen Parteien und die Glaubwürdigkeit und die geheuchelte Moral der bürgerlichen PolitikerInnen.

43 Minuten | BRD 1993 | WDR

[mehr]

Clip zur "Battle of Cable Street" (1936)



Dieses Video ist ein historisches Dokument.


[mehr]

Meldungen

Video Nachtrag zur Aktion gegen die faschistische Pseudogewerkschaft "Zentrum Automobil"

Hier noch ein Video-Nachtrag zu einer Aktion Anfang März. Nach den Betriebsratswahlen in Untertürkheim wurde in der Nacht auf den 7. März der Sitz des Vereins „Zentrum Automobil“ in Stuttgart – Untertürkeim mit Farbbeuteln und Parolen markiert. Zum Video

 

Solidarität mit Efrîn – Reflexion unserer Praxis

Die Initiative Kurdistan-Solidarität hat eine Reflexion zu den lokalen und bundesweiten Solidaritäsaktionen der letzten Wochen verfasst. Weiter

 

Sitz der faschistischen Pseudogewerkschaft "Zentrum Automobil" markiert

In der Nacht nach den Betriebsratswahlen in Untertürkheim haben wir, Antifaschistinnen und Antifaschisten, den Sitz des Vereins „Zentrum Automobil“ in Untertürkeim mit Farbbeuteln und Parolen markiert. Bericht und Bilder

 

Tausende bei Solidaritätsdemonstration mit Afrin

Mit Schildern, Fahnen und lautstarken Parolen haben am 24.2. rund 3.000 Menschen in Stuttgart gezeigt, dass sie nicht müde werden, in Solidarität mit Afrin auf die Straße zu gehen. Bericht und Bilder

 

E-Mail-Newsletter

Der Newsletter wird unregelmäßig per Email verschickt und beinhaltet aktuelle Meldungen, Ankündigungen und Berichte. Der Schwerpunkt liegt auf Stuttgart und der Region.

Auf dieser Seite suchen