Revolutionäre Aktion Stuttgart - Veranstaltungskalender http://www.revolutionaere-aktion.org Tue, 23 Jan 2018 03:08:16 +0100 Joomla! - Open Source Content Management de-de Antikriegs Café mit Input – Warum eigentlich zur zur NATO-Sicherheitskonferenz? http://www.revolutionaere-aktion.org/veranstaltungskalender/details/373 http://www.revolutionaere-aktion.org/veranstaltungskalender/details/373 Veranstaltungsort: Linkes Zentrum Lilo Herrmann / Stuttgart
Kategorie: Sichtbar
Datum: Friday, 02.02.2018
Zeit: 19:00 Uhr
Beschreibung:
Das Offene Treffen gegen Krieg und Militarisierung Stuttgart veranstaltet am 2. Februar ein Antikriegs-Café zur Nato Sicherheitskonferenz. Es gibt einen Input zur Entstehung und Rolle der Konferenz und eine Rückschau der Proteste aus den vergangenen Jahren in Form von Bildern und Videoschnipseln.
 

Zum 54. mal findet am 17.02.2018 in München die Nato Sicherheitskonferenz statt. Vertreter von Regierungen, Militär, Wirtschaft und Rüstungsindustrie treffen sich unter dem Schutz von Polizei und Sicherheitskräften im Edelhotel Bayrischer Hof. In dieser exquisiten Atmosphäre besprechen sie, wie sie ihre politischen, wirtschaftlichen und militärischen Interessen am besten durchsetzen können. Hierbei sind jegliche Mittel recht, von freundlichen Worten bis zu Marschflugkörpern. An die Folgen einer solchen Politik, Menschen die vor Krieg und Elend fliehen, will man aber nicht erinnert werden.

 

Auch Deutschland ist hier ganz vorne mit dabei. Im Rahmen der Europäischen Union will die Bundesregierung wieder eine größere und aktivere Rolle im Weltgeschehen spielen. Konkret heißt das, Deutschland wird weiter aufrüsten und sich noch aktiver an weltweiten Konflikten beteiligen. Während auf der Sicherheitskonferenz also kommende Kriege udn Konflikte geplant werden, wird gleichzeitig abgestimmt, wie gegen Menschen vorgegangen werden aknn, die vor eben diesen Kriegen fliehen.

]]>
Sichtbar Sat, 13 Jan 2018 22:06:36 +0100
Offenes Treffen gegen Krieg und Militarisierung http://www.revolutionaere-aktion.org/veranstaltungskalender/details/366 http://www.revolutionaere-aktion.org/veranstaltungskalender/details/366 Veranstaltungsort: Linkes Zentrum Lilo Herrmann / Stuttgart
Kategorie: Sichtbar
Datum: Sunday, 04.02.2018
Zeit: 19:00 Uhr
Beschreibung:

Das Offene Treffen gegen Krieg und Militarisierung Stuttgart trifft sich jeden ersten Monat des Monats im Linken Zentrum Lilo Herrmann. Organisiert werden Proteste gegen Kriegseinsätze und Aufrüstung. Störaktionen von Bundeswehrauftritten an Schulen und Veranstaltungen gehören ebenfalls zu den Aktivitäten des OTKM.

 

Website: Offenes Treffen gegen Krieg und Militarisierung (OTKM)

]]>
Sichtbar Sun, 27 Aug 2017 18:16:39 +0200
Treffen des Antifaschistischen Aktionsbündnis Stuttgart und Region http://www.revolutionaere-aktion.org/veranstaltungskalender/details/367 http://www.revolutionaere-aktion.org/veranstaltungskalender/details/367 Veranstaltungsort: Linkes Zentrum Lilo Herrmann / Stuttgart
Kategorie: Sichtbar
Datum: Monday, 05.02.2018
Zeit: 19:00 Uhr
Beschreibung:

Jeden ersten Donnerstag im Monat findet unser offenes Treffen statt.Wir sind ein Bündnis verschiedener Gruppen und Einzelpersonen. Hier kann jedeR vorbeikommen, der/die sich gegen Nazis und rechte Umtriebe in und um Stuttgart engagieren möchte. Also komm vorbei und mach mit beim AABS!

 

Jeden ersten Donnerstag im Monat | 19 Uhr
Linkes Zentrum Lilo Herrmann
Böblinger St. 105 | 70199 Stuttgart
U1 | U14 | Bus 42 Erwin-Schöttle-Platz

 

Quelle und Website

]]>
Sichtbar Sun, 27 Aug 2017 18:24:34 +0200
„Staat und Nazis Hand in Hand“ – Veranstaltung mit Anwalt Axel Hoffmann (Nebenklage im NSU-Prozess) http://www.revolutionaere-aktion.org/veranstaltungskalender/details/370 http://www.revolutionaere-aktion.org/veranstaltungskalender/details/370 Veranstaltungsort: Linkes Zentrum Lilo Herrmann / Stuttgart
Kategorie: Sichtbar
Datum: Friday, 09.02.2018
Zeit: 20:00 Uhr
Beschreibung:

Axel Hoffmann vertritt im NSU-Prozess Angehörige der Opfer in der Nebenklage, ebenso im Verfahren gegen die Gruppe Freital. Er wird die heute bekannten Informationen und Einschätzungen über die zwei neofaschistischen Gruppen darlegen. Den NSU, der über Jahre unbehelligt Menschen ermordete und die Gruppe Freital, die Menschen terrorisierte und Brandanschläge verübte. Dabei wird vor allem auf bewiesene Überschneidungen der militanten Naziszene mit staatlichen Einrichtungen eingegangen.

 

Diskutiert werden soll, welchen Erfolg man sich von staatlicher Verfolgung und Klagen (bzw. Nebenklagen) gegen Nazistrukturen versprechen kann und welche Rolle antifaschistischer Selbstschutz im Angesicht einer bewaffneten Naziszene spielen muss.

 

Mehr Infos auf der Kampagnenseite

 

 

]]>
Sichtbar Sat, 13 Jan 2018 21:48:02 +0100
Demonstration gegen die NATO Sicherheitskonferenz - Busfahrt aus Stuttgart http://www.revolutionaere-aktion.org/veranstaltungskalender/details/355 http://www.revolutionaere-aktion.org/veranstaltungskalender/details/355 Veranstaltungsort: /
Kategorie: Sichtbar
Datum: Saturday, 17.02.2018
Zeit: 20:00 Uhr
Beschreibung:

Wie jedes Jahr trifft sich alles, was zum Thema Krieg und Rüstung Rang und Namen hat, im Bayrischen Hof zur sogenannten “Sicherheitskonferenz”. Und wie jedes Jahr wird es dagegen Proteste geben.

Kommt zur Demonstration in den Antikapitalistischen Block!

 

Das Offene Treffen gegen Krieg und Militarisierung organisiert wieder eine Busanreise zu der Demonstration in Müchen.

 

Infos und Aufruf zur Demonstration: http://sicherheitskonferenz.de/

 

Quelle & Kartenverkauf: OTKM Stuttgart

 

 

]]>
Sichtbar Tue, 24 Oct 2017 15:59:19 +0200
„AntifaschistInnen im Fadenkreuz“ – Seminar zu möglichen Umgangsformen mit staatlicher Repression http://www.revolutionaere-aktion.org/veranstaltungskalender/details/371 http://www.revolutionaere-aktion.org/veranstaltungskalender/details/371 Veranstaltungsort: Linkes Zentrum Lilo Herrmann / Stuttgart
Kategorie: Sichtbar
Datum: Sunday, 04.03.2018
Zeit: 15:00 Uhr
Beschreibung:

Anhand von Texten wollen wir mit euch zu verschiedenen Aspekten der Repression gegen politische AktivistInnen diskutieren. In drei Blöcken werden wir uns Grundlagen zu den Schwerpunkten staatliche Repression, dem Umgang mit Repression als direkt Betroffene und der kollektiven Solidaritätsarbeit erarbeiten.

 

Um die Texte frühzeitig zu erhalten, meldet euch bitte verbindlich bei der Roten Hilfe, im Antifaschistisches Aktionsbündnis Stuttgart und Region oder unter wirmachenweiter@tightmail.com an.

 

Mehr Infos auf der Kampagnenseite

 

]]>
Sichtbar Sat, 13 Jan 2018 21:49:11 +0100