banner

Kalender >> Infoveranstaltung zum G20-Gipfel in Hamburg

Veranstaltung 

Titel:
Infoveranstaltung zum G20-Gipfel in Hamburg
Wann:
Freitag, 23.06.2017 19:00 Uhr
Wo:
Linkes Zentrum Lilo Herrmann - Stuttgart

Beschreibung

 

Der G20 Gipel in Hamburg steht vor der Türe und die Vorbereitungen der Gegenproteste laufen auf Hochtouren. Großdemonstrationen, Blockaden und Camps werden die Elbstadt am ersten Juliwochenende in ein Symbol für den vielfältigen Widerstand gegen den globalen Kapitalismus verwandeln, soviel steht fest. Warum sorgt der Gipfel überhaupt für soviel Trubel und was können wir von den Protesten erwarten?

 

In der Veranstaltung möchten wir uns mit der Rolle und Bedeutung des Gipfeltreffens im kriselnden Kapitalismus auseinandersetzen. Sicherlich stehen wir keiner angeblichen "Weltregierung" gegenüber, doch sind die globalen Absprachen der kapitalistischen Eliten wichtiger Ansatzpunkt für einen internationalen Widerstand. Welche Tendenzen sind hier ausschlaggebend, wohin geht die Reise? Ebenso wie die Herrschenden sich an diesem Juliwochenende nicht alleine für den Medienrummel die Hände schütteln, sind auch die kommenden Proteste für uns mehr als ein knalliges Event. Wir wollen diskutieren, wie ein fruchtbares Verhältnis zwischen dem tagtäglichen Aufbau einer revolutionären Bewegung und dem einmaligen Protestereignis aussehen kann. Welchen Beitrag kann diese Mobilisierung leisten und wie können wir dafür sorgen, dass der Protesteuphorie keine Alltagsdepressionen folgen?

 

Was in Hamburg auf jedem Fall zählen wird, sind Straßen, die über mehrere Tage hinweg von starken, organisierten und motivierenden Protesten überflutet werden. Um sich darin zurechtzufinden, werden wir in der Veranstaltung natürlich auch eine aktuelle Übersicht über die Vorbereitungen und die geplanten Aktionen geben.

 

Mehr Infos zum G20-Gipfel

Veranstaltungsort

Ort:
Linkes Zentrum Lilo Herrmann   -   Website
Straße:
Böblingerstr. 105
PLZ:
70199
Stadt:
Stuttgart

Meldungen

Stammheim – das war Mord: Plakataktionen und Wandsprüche in Stuttgart

Fast 40 Jahre sind seit den Morden an den RAF-Mitgliedern Baader, Ensslin und Raspe in der Stammheimer JVA vergangen. In den vergangenen Wochen haben wir in und um Stuttgart mehrere hundert Plakate angebracht. Unter der Parole „Stammheim – das war Mord“ haben wir eine, wenn auch begrenzte, Offensive der Gegenpropaganda gestartet. Bericht und Bilder

 

Kein Stomper 98 im Juha Herrenberg!

Gegen den Auftritt der Grauzoneband Stomper 98 in Herrenberg regt sich Protest. Einen offenen Brief dazu findet ihr hier

 

Solidarität mit den inhaftierten türkischen Linken im §129b-Verfahren

Im April 2015 wurden zehn türkischstämmige AktivistInnen verhaftet. Der Vorwurf lautet Mitgliedschaft in der Kommunistischen Partei der Türkei/Marxistisch leninistisch (TKP/ML). Das Bündnis „Freiheit für ATIK“ fordert die sofortige Einstellung des Verfahrens und die Freilassung der Angeklagten. Aufruf der Roten Hilfe

 

Protest gegen Bundeswehrbesuch

Das Wirtschaftsgymnasium West in Stuttgart hatte einen Jugendoffizier der Bundeswehr eingeladen. Das bekam das Offene Treffen gegen Krieg und Militarisierung spitz und war mit einem Infotisch, Flyern und Bannern vor Ort - Bericht

 

E-Mail-Newsletter

Der Newsletter wird unregelmäßig per Email verschickt und beinhaltet aktuelle Meldungen, Ankündigungen und Berichte. Der Schwerpunkt liegt auf Stuttgart und der Region.

Auf dieser Seite suchen

Neu eingefügt

  • 11.10.2017 Mittelspalte, Meldungen


  • 8.10.2017 Mittelspalte, Termine, Meldungen


  • 18.09.2017 Termine, Meldungen


  • 30.08.2017 Mittelspalte, Termine


  • 07.08.2017 Mittelspalte, Meldungen, Termine